bea_7757.jpg

Sommer-werkstatt Köln
2022

Herzlich willkommen zur Sommer-Werkstatt 2022

Im Sommer 2022 finden hier 2 sechstägige Sommerwerkstätten statt, die wir thematisch trennen.
Im ersten figürliche, im zweiten freie Form. Wir versprechen uns davon ein entspanntes und gleichzeitig intensives Gespräch auch unter den TeilnehmerInnen über ein Thema.

 
Wir freuen uns auf Sie!
 
Carsten Langediers, bildhau KG, & Sebastian Probst, art-projekt

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Sommerwerkstatt I

18.07. - 23.07.2022

bea_2349.jpg

mit miegL, Maler/Bildhauer/Bühnenbildner
und Sebastian Probst Figürliche Skulptur, Kopf/Portrait in Stein, Holz und Ton

 

Hier lernen Sie, die menschliche Figur, Köpfe, Büsten, Portraits und Tiere zu formen. Mehrere Module über Anatomie, Proportion, Komposition, Ausdruck und Mimik werden Ihnen helfen, Ihre Vorstellungen zu verwirklichen. Zusätzlich erfahren Sie handwerkliche Tipps zu Werkzeug und
Werkstoff, zu sinnvollen Abfolgen vom Aufbau einer Form in Stein, Holz und Ton. Das Spektrum reicht von naturalistischer Darstellung bis weitreichender Abstraktion.

Anmeldung über https://www.art-projekt.de/sommerwerkstatt/

Sommerwerkstatt II

25.07. - 30.07.2022

Mit Ulla Preising, Bildhauerin
und Sebastian Probst, Freie Form in Stein, Holz und Ton


Ulla und Sebastian haben unterschiedliche Schwerpunkte in ihrer Arbeit, sind als Team erfahren und ermöglichen dadurch den TeilnehmerInnen ein breites Spektrum, bildhauerische Formen zu sehen, zu verstehen und zu gestalten. In kooperativen Gesprächen entsteht dadurch eine Vielfalt für das Herangehen an freie Formen.
Sie begleiten die TeilnehmerInnen bei dem Prozess der Entstehung und Entwicklung, vermitteln handwerkliches Wissen und schaffen eine Atmosphäre entspannter Gelassenheit.

Anmeldung über https://www.bildhau.de/de/sommerwerkstatt-iii-in-koeln




 
P1380246.jpg

ORT

Die beiden Sommerwerkstätten finden im geräumigen Atelier von art projekt/Sebastian Probst in der Wachsfabrik in Köln-Sürth statt. Der Atelierraum mit einer Größe von rund 200 qm und einer Höhe von 7 m ist geprägt vom Charme einer ehemaligen Industriehalle des 19. Jahrhunderts. Große Industriefenster nach Norden und Oberlichter sorgen für viel natürliches Licht im Innenraum.
 
Zum Atelier gehört ein kleiner Park mit schön angelegtem Teich mit Seerosen und altem Baumbestand, in dem Sie bei schönem Wetter arbeiten können.
 
Das Atelier ist Teil einer ehemaligen Industrieanlage für Kerzenproduktion. Heute haben dort Maler:innen, Bildhauer:innen, Schmuckdesigner:innen, Tänzer:innen und Fotograf:innen ihre Ateliers in den Produktionshallen eingerichtet. Die Wachfabrik befindet sich in einem Park südlich des Forstbotanischen Gartens.

Dozenten

p-sebastian-probst.jpg

Sebastian Probst

Bildhauer, Maler.
Studium an der Staatlichen Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. Baselitz, Meisterschüler bei Prof. Lüpertz. Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. 1998 – 2011 Dozent für Bildhauerei an der Rhein-Sieg-Akademie für Kunst und Design. Leitet in Köln die Schule für Bildhauerei art-projekt und veranstaltet künstlerische Seminare im Schloss von San Sebastiano in Italien.

miegL

miegL lebt seit 1988 als freischaffender Künstler in Köln. Von 1989 bis 1992 studierte er dort Malerei. Sein Werk umfasst die Bereiche Bildhauerei, Malerei, Grafik, Installationen sowie Bühnenkonzeptionen und Bühnenbilder für den zeitgenössischen Tanz. 

Seit 1991 entstehen Einzel und Gruppen Ausstellungen sowie interdisziplinäre Installationen, Bühnenbilder und Projekte in Afrika, Europa und Süd Ost Asien. 

portrait-men-in-black-miegl.jpg
Ulla_Preising.jpg

Ulla Preising

Als Kommunikationsfachwirtin im Marketing tätig 1994 erste Begegnung mit der Steinbildhauerei.1997 folgten sechs Jahre bildhauerisches Arbeiten und Leben in Pietrasanta/Italien. Seit 1998 Dozentin für Bildhauerei  unter anderem bei Campo dell’Altissimo in Italien, mehrere Jahre für die Europäische Sommerakademie in unterschiedlichen europäischen Ländern.

2003 Rückkehr nach Deutschland, Gründung der eigenen Bildhauerschule. 2006 Beginn der Mitarbeit bei der Bildhau KG, Köln. Lebt und arbeitet in Wiehl/Oberbergisches Land.

www.ullapreising-bildhauerei.com

Werkzeug & Material

Alle grundlegenden Werkzeuge werden von bildhau und art-projekt zur Nutzung in den Werkstätten zur Verfügung gestellt. Wer eigenes Werkzeug mitbringen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen, dies zu tun. Wir arbeiten vorwiegend manuell.
 
Ein grundlegendes Sortiment an Materialien (z.B. Marmor, Kalkstein, verschiedene Hölzer, Platten für Holzschnitt) steht zur Auswahl bereit. Die Materialien werden vor Ort individuell nach Verbrauch abgerechnet. Eigenes Material kann mitgebracht werden. Wenn Sie besondere Materialwünsche für Ihr Projekt haben, nehmen Sie bitte vorab Kontakt mit uns auf!
PROGRAMM
In den beiden, sechstägigen Sommer-Werkstätten stehen fünf volle Tage für die künstlerische Arbeit zur Verfügung. Am sechsten Tag wird mit den in der Woche entstandenen Arbeiten eine kleine Ausstellung aufgebaut. Nach der internen Abschluss-Besprechung sind Freunde und Gäste herzlich eingeladen, die Werke zu betrachten und den Abschluss der Woche zu feiern. Open end.
TAGESABLAUF DER WERKSTATTPHASE
ABSCHLUSSTAG
10°° kurze Planung und Besprechung mit Kaffee, anschließend Werkstattphase bis 13 Uhr
13°° leichtes Mittagessen, anschließend Werkstattphase bis 17 Uhr
17°° Besprechung der Arbeitsfortschritte, Entwicklung weiterführender Strategien
18°° kleine Kunstgeschichte als Aperitif vor dem Ausklang im Park
10°° Aufräumen der Werkstatt
12°° Abschluss-Besprechung und Aufbau der Ausstellung
14°° Ausstellungs-Eröffnung, Begrüßung der Gäste, Imbiss
Mittagessen und Getränke sind im Preis enthalten. Mittags gibt es ein frisches, leichtes Mittagessen mit Salaten, Brot, Käse und Obst.
PREISE
Die Teilnahmegebühr beträgt für die 5 Werkstatt-Tage und den Abschluss-Tag inklusive Mittagessen und Getränken an allen 6 Tagen 450,00 Euro.
Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 
Im Preis enthalten ist die Nutzung aller bereitgestellten Werkzeuge. Materialkosten werden vor Ort nach Verbrauch abgerechnet. Je nach Werkstatt ist mit Kosten zwischen etwa 20 Euro und 50 Euro zu rechnen. Wenn Sie einen größeren Stein bearbeiten möchten, können höhere Materialkosten entstehen, da der Preis der Steine nach Gewicht berechnet wird.
UNTERKUNFT
Wir vermitteln auf Wunsch Unterkünfte in der Nähe.
ANREISE
art-projekt
Sebastian Probst
Kunstzentrum Wachsfabrik
Atelier 5
Industriestraße 170
50999 Köln
IMG_1123.jpg
WER SICH KÜNSTLERISCH BETÄTIGT, DRÜCKT SICH AUS.
WER SICH AUSDRÜCKT, SPIELT.
WER SPIELT, LEBT.